Sommerhöck 

Sommerhöck 2020 in Lotzwil, BE

Samstag, 04. Juli 2020 ab 10:30

Wo: Windhundrennbahn, Lotzwil

Programm:
10:30 Eintreffen der Teilnehmer
11:00 Begrüssungs-Apéro
12:00 Mittagessen
15:00 Kuchen & Dessert

Rahmenprogramm:
Da wir auf der Rennbahn sind, führen wir wieder einmal ein traditionelles Spitz-Rennen durch. Dafür wird pro Start/pro Hund ein Unkostenbeitrag von CHF 2.- verlangt. - Das Spitz-Rennen kann leider aufgrund der Corona-Vorschriften nicht stattfinden!

Als Alternative werden wir ein Lotto spielen.

Kosten:
Der Apéro wird vom Club offeriert. Das Mittagessen läuft direkt über die Kasse des Windhundsportvereins Bern. Es gibt diverse Grilladen mit Salatteller (grosse Auswahl) zwischen CHF 8.- und CHF 18.-. Wie immer würden wir uns über gespendete Desserts sehr freuen!

Anfahrt:
Adresse für Navi: WSVB Windhundsportverein Bern Haldenweg, 4932 Lotzwil GPS-Daten 47°11'36.35"N / 7°46'53.82"E

Anmeldung:
Bitte meldet euch bis am Sonntag, 28. Juni 2020 bei Laura Hitz an und teilt mit wie viele Personen kommen und ob ihr ein Dessert mitbringt.

Wir freuen uns auf zahlreiches Erscheinen und einen gemütlichen Tag unter Spitz-Liebhabern!

Organisation: Laura Hitz Sonnenbühlstrasse 14 8181 Höri +41 79 885 18 40 laura@hitz-treuhand.ch
Einladung Sommerhöck.pdf 173 KB

Spezielles:
Es besteht dieses Jahr die Möglichkeit, falls der Sommerhöck durchgeführt werden darf, dort die Verhaltensüberprüfung VB für die ZZP zu absolvieren (Möglichkeit der KBV-Körbeurteilung folgt so bald als möglich). Zusätzlich bieten wir am Sommerhöck einen Wesenstest mit SCSp Zertifikat für Fr. 20.00 an, der keine Gültigkeit an einer ZZP hat. Die Teilnehmerzahl muss bei grossem Interesse beschränkt werden, offizielle VB-Verhaltensbeurteilungen für Zuchtzulassungen gehen vor. Bitte melde dein Interesse separat an Iris Müller-Camenzind. 

Zuchtwartin: Iris Müller-Camenzind Uznacherstrasse 63 8722 Kaltbrunn +41 76 388 12 03 iris.camenzind@gmx.ch

Sommerhöck 2019 in Grafenried, BE

Bereits in aller Herrgottsfrühe des 1. Septembers 2019 machten sich Andrea und Laura Hitz und ihre Helferinnen Anja und Dina daran, die Clubhütte des Hornusservereins Grafenried auf Vordermann zu bringen, und das mit voller Frauenpower! Es galt, einen ergiebigen Gabentisch, Welcome-Säcke, Tische und Bänke sowie das vielseitige Salatbüffet vorzubereiten. Dazu kam auch noch das Aufstellen für Knabbereien und Schlürfereien zum Apéro. Viel Arbeit und dazu ein grosses DANKESCHÖN! Gegen halb Elf Uhr kamen nach und nach 27 Erwachsene und knapp zwei Handvoll Jugendliche dazu. Erfreut stellten wir fest, dass einige Neumitglieder dabei waren. Gleich bei der Begleichung des Unkostenbeitrages gab es eine Tasche mit Überraschungen, natürlich hatten die Hunde mehr Freude daran als die Träger, doch das ist ja noch gerne so. Danach begrüsste die Präsidentin, Kathrin Glöckler, die Anwesenden und lud zum Apéro ein.

Bald einmal zogen es einige vor, gemeinsam spazieren zu gehen, während andere den Grill einheizten und das Büffet fertig aufstellten. Nachdem sich der Rauch etwas verzog und die Kohle glühte, begann das grosse Grillieren. Etwas schwierig, bei so viel verschiedenen Grilladen den Überblick zu behalten. Doch Peter Brunner mit seinem auf Kontrolle geschultem Auge gelang das vorzüglich. Falls jemand einen Verlust einer Grillade zu melden gehabt hätte, er wäre die perfekte Anlaufstelle für Vermisstmeldungen gewesen.

Bald einmal schwanden das Spitz-Brot (an dieser Stelle ein grosses Lob an die Bäckerin) und die Salate dahin. Nach einem kurzen Unterbruch bot sich den süssliebenden Teilnehmern ein herrliches Bild mit einem feinen Dessertbüffet! Was da unsere Spenderinnen und Spender an schmackhaften, gluschtigen Desserts zusammen gebacken, gemixt und sonst wie erschufen - einfach eine Augenweide und Gaumenfreude! Während des Apéro und auch dem Essen verteilten die flinken und fleissigen Helferinnen von Laura Lose. Bei Gewinn durften die Käufer Preise vom grossen Gabentisch abholen. Leer ging kaum jemand aus, da die meisten etwas gewannen. Nach Kaffee und Kuchen zog es die Ersten auf den weiten Heimweg. Einige vertraten sich erst die Füsse, bevor sie sich verabschiedeten.

Alles in allem ein sehr gelungener Anlass mit neuen Ideen. Gelegenheiten für einen Schwatz hier und dort gab es auch. Das Wetter stimmte, was will man noch mehr? Alles perfekt, wir freuen uns auf den nächsten Anlass. Der Hauptorganisatorin Laura und all den Helferlein ein grosses Dankeschön! Der Schreibende entschuldigt sich für das späte Erscheinen des Berichtes, doch nach dem Sommerhöck ging‘s gleich ab in die Ferien…. Und danach kam der „Nach-Ferien-Blues“, was die Kreativität etwas verzögerte.

Bericht: Bernhard Berner